Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sicherheitsbeauftragter

Sicherheitsbeauftragte benötigen im Gegensatz zu Fachkräften für Arbeitssicherheit und Betriebsärzten keine spezielle Fachkunde oder Ausbildung. Sie sind ehrenamtlich für den Arbeitsschutz in ihrem Arbeitsbereich tätig und unterstützen ihren direkten Vorgesetzten ohne Weisungsbefugnis und ohne Verantwortung im rechtlichen Sinne. Ein Sicherheitsbeauftragter muss bei mehr als 20 Beschäftigten bestellt werden. Die Bestellung eines Sicherheitsbeauftragten bewährt sich aber auch bei deutlich kleineren Unternehmen.

Der Sicherheitsbeauftragte ist immer ein Mitarbeiter aus dem Betrieb, der seine Tätigkeit wie jeder andere Kollege auch ausübt. Zusätzlich zu seiner normalen Tätigkeit unterstützt er aber den Unternehmer, die Führungskräfte und seine Kollegen dabei, Unfälle zu verhindern und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu minimieren.

Der Sicherheitsbeauftragte hat keine Weisungsbefugnis. Stellt er Gefahrenquellen fest, kann er nicht ihre Beseitigung anordnen. Seine Aufgabe ist es, erkannte Mängel und Unfallgefahren seinem betrieblichen Vorgesetzten zu melden und Anregungen zur Verbesserung des Sicherheitszustandes im Betrieb zu geben. Das Amt des Sicherheitsbeauftragten ist ein Ehrenamt und kann nur freiwillig übernommen werden.

Der Betrieb muss geeignete Mitarbeiter auswählen und sie um ihre Zustimmung bitten. Juristisch betrachtet trägt der Sicherheitsbeauftragte keinerlei Verantwortung für die Arbeitssicherheit. Er hilft nur den eigentlich Verantwortlichen und den Kollegen dabei, ihre Pflichten in der Arbeitssicherheit zu erfüllen. Durch eine Schulung bei der Berufsgenossenschaft und eine entsprechende Entlastung bei seiner Haupttätigkeit wird er für seine Tätigkeit befähigt. Entscheidend für die Effektivität der Arbeit des Sicherheitsbeauftragten ist, dass er Ansehen und Vertrauen im Betrieb bei Vorgesetzten wie auch bei Kollegen genießt und selber ein Vorbild bei der Arbeitssicherheit ist. Vorgesetzte sollen auf keinen Fall zu Sicherheitsbeauftragten bestellt werden.


Varianten

  • Sicherheitsbeauftragte
  • Sicherheitsbeauftragten
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen