Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Wie finde ich das für mein Unternehmen passende Seminar?

Die BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse bietet ihren Betrieben, die am Unternehmermodell teilnehmen, möglichst branchenbezogene Seminare an.

Je nach Gewerbezweig und Betriebsgröße ist vorgesehen:

Entweder

  • 1 Tag Grundseminar und anschließend 1 Tag Aufbauseminar mit anschließender Umsetzung im Betrieb

oder

  • Eine Präsenzphase (5- bis 8-stündiges Seminar) mit anschließendem Fernlehrgang

oder

  • einen Fernlehrgang

Aus der Tabelle der Unternehmermodell-Seminare können Sie die für Ihren Gewerbezweig erforderlichen Seminare ersehen.

Die genaue Bezeichnung des Gewerbezweigs bzw. die Gefahrtarifstelle kann dem letzten Beitragsbescheid oder dem Lohnnachweis entnommen werden.

Wann und wo finden die Seminare statt, wie kann man sich anmelden?

Die Seminare müssen bei einem von der BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse anerkannten Seminarveranstalter absolviert werden.

Die Seminarveranstalter bieten die Seminare im Regelfall regional an, um Ihnen lange Anfahrtswege zu ersparen.

Bitte melden Sie sich direkt bei einem anerkannten Seminarveranstalter an.

Die Kontaktdaten der Seminarveranstalter finden Sie bei den Seminarterminen (Seminartermine Unternehmermodell).

Bei Fragen können Sie sich gerne direkt an uns wenden:
Telefon 0221 3778-2424, E-Mail:unternehmermodell@bgetem.de

Die Kosten der Seminare zum Unternehmermodell trägt die Berufsgenossenschaft. Das Unternehmen erhält pro absolviertem Seminar für die Anfahrt eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50 €.

Die Seminare zum Unternehmermodell sind keine Ausbildung zur Sicherheitsfachkraft oder zum Betriebsarzt. Vielmehr wird der Unternehmer in die Lage versetzt, den Arbeitsschutz in seinem Betrieb zu organisieren, Gefährdungspotentiale zu erkennen und selbständig Lösungen zu entwickeln sowie Beratungsbedarf zu ermitteln und bedarfsgerecht abzurufen.

In den Seminaren werden u.a. die folgenden Themen behandelt:

Branchenübergreifend Branchenspezifisch
- Verantwortung des Unternehmers
im Arbeitsschutz

- Durchführung der

Gefährdungsbeurteilung

- Wirtschaftliche Aspekte des

Arbeitsschutzes

- Branchenspezifische Gefährdungen

- Organisation von Sicherheit und

Gesundheitsschutz

- Schutzmaßnahmen zur Abwehr von

Gefahren

- Mitarbeiter im Arbeitsschutz führen - betriebsärztliche Betreuung

- Dienstleistungsangebote der

Berufsgenossenschaft

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen