Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Schritt 6: Wirksamkeit überprüfen

Wenn Arbeitsschutzmaßnahmen aufgrund von Gefährdungsbeurteilungen durchgeführt
wurden, muss in einem weiteren Schritt geprüft werden, ob diese Maßnahmen die Gefährdungen auf das angestrebte Restrisiko verringert haben. Es kann sich beispielsweise herausstellen, dass durch die Anwendung der getroffenen Schutzmaßnahme zusätzliche oder neue Gefährdungen geschaffen wurden. In diesem Fall muss entweder eine andere Schutzmaßnahme getroffen oder die neuen Gefährdungen in die Gefährdungsbeurteilung aufgenommen und beurteilt werden, womit die einzelnen Handlungsschritte der Gefähr dungsbeurteilung
erneut durchlaufen werden.

Für die Zeitabstände zur Überprüfung der Wirksamkeit von Maßnahmen gibt es kaum verbindliche Vorgaben; sie müssen anhand von Betriebsanleitungen, sicherheitstechnischen Regeln und Betriebserfahrungen festgelegt werden. Technische Schutzmaßnahmen aufgrund von Tätigkeiten mit Gefahrstoffen sind allerdings mindestens jedes dritte Jahr zu überprüfen und zu dokumentieren (§ 7 Abs. 7 GefStoffV).

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen