Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

GzgA in Kleinbetrieben (bis 50 Beschäftigte)

In einem kleineren Unternehmen (bis 50 Beschäftigte) kommen Sie in fünf Schritten zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung. Die BG ETEM hat eine Handlungshilfe entworfen, die Sie einleitend über das Verfahren informiert und Ihnen die notwendigen Hilfsmittel liefert.

Titelseite der Handlungshilfe "Gemeinsam zu gesunden Arbeitsbedingungen"Teilen Sie die Prüfliste an Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur individuellen Bewertung aus und vereinbaren Sie einen Termin für die Gefährdungsbeurteilung mit Ihrem Team. Bei der gemeinsamen Gefährdungsbeurteilung werten Sie die Prüflisten im Auswertungsposter „Belastung ermitteln“ aus.

Behandeln Sie die sich daraus ergebenden Themen im Auswertungsposter „Lösungen finden“: Was sind die Ursachen, welche Lösungen könnten möglich sein?

An alles gedacht? Der Maßnahmenplan hilft Ihnen, die Maßnahmen konkret festzulegen und auszuführen. Wirksamkeit überprüfen: Fragen Sie regelmäßig, z.B. bei Änderungen der Arbeitsbedingungen, ab, ob die getroffenen Maßnahmen noch wirkungsvoll sind.

5 Schritte zur Gefährdungsbeurteilung

  • Schritt 1: Mitarbeiter informieren und Prüfliste verteilen
  • Schritt 2: Belastung ermitteln
  • Schritt 3: Lösungen finden
  • Schritt 4: Maßnahmen planen und umsetzen
  • Schritt 5: Wirksamkeit überprüfen

 

"Eine super Hilfe und Unterstützung"

Das Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung hat die Handlungshilfe der BG ETEM überprüft und dabei eine hohe Akzeptanz und Zufriedenheit ermittelt. Der gesamte Prozess, die Verständlichkeit und auch die Broschüre selbst wurden positiv bewertet (Bericht herunterladen, pdf, 226 kB):

Gemeinsam zu gesunden Arbeitsbedingungen - Eine Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung in Kleinbetrieben mit bis zu zehn Beschäftigten. Mit Anhang für Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten

Unsere Handlungshilfe "5 Schritte zur Gefährdungsbeurteilung" können Sie auch als Programm für PC (zip-Datei, 36,5 MB) herunterladen. Nach dem Download entpacken und "Psychiche Belastungen.exe" starten.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen