Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Die BG ETEM / Ihre Karriere bei der BG ETEM / Stellenangebote / Wir stellen ein: Leiter/in des Stabsreferates Statistik und wissenschaftliche/r Assistent/in des Institutes zur Erforschung elektrischer Unfälle am Standort Köln

Wir stellen ein: Leiter/in des Stabsreferates Statistik und wissenschaftliche/r Assistent/in des Institutes zur Erforschung elektrischer Unfälle am Standort Köln

Für unsere Präventionsabteilung am Standort Köln suchen wir ab sofort eine/n Leiter/in des Stabsreferates Statistik und wissenschaftliche/n Assistent/in des Institutes zur Erforschung elektrischer Unfälle.

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,8 Millionen Menschen in gut 200.000 Mitgliedsunternehmen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung. Der Sitz der Hauptverwaltung ist in Köln.

Ihr Aufgabengebiet liegt in der Leitung und Führung des Bereichs Statistik, Mitarbeit in fachlichen und wissenschaftlichen Arbeitskreisen, Entwicklung/Ausarbeitung neuer Kennzahlen, statistische Auswertungen und Prognosen. Ein weiterer Aufgabenschwerpunkt liegt in der wissenschaftlichen Assistenz im Institut zur Erforschung elektrischer Unfälle. Sie initiieren und begleiten neue Forschungsprojekte zu den Gefahren des elektrischen Stromes. Sie stehen zudem als Koordinator für alle Forschungsvorhaben der Präventionsabteilung zur Verfügung.

Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium aus dem technischen oder naturwissenschaftlichen Bereich oder einen vergleichbaren Abschluss, mehrjährige Erfahrung in der Gremienarbeit sowie Erfahrung bei der Wissensvermittlung und Vortragstätigkeit. Langjährige Personalführungserfahrung ist von Vorteil.

Sie besitzen Entscheidungsfreude, Engagement, Verantwortungsbewusstsein, Konflikt- und Kooperationsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Sozialkompetenz, Empathie, Organisationsgeschick, Flexibilität, Kundenorientierung und die Bereitschaft zur Weiterbildung sowie zu bundesweiten Dienstreisen.

Der Beschäftigungsort ist Köln.

Die Berufsgenossenschaft hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb besonders an deren Bewerbung interessiert. Zudem wird die Vereinbarkeit von Familie und Beruf gefördert. Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Präventionsmanager, Herrn Dr. Jens Jühling, Telefon: 0221 3778-6000.

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit dem Kennwort "Statistik" bis zum 15.03.2016 in schriftlicher oder elektronischer Form.

BG ETEM
Frau Mally-Stock
Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln