Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

BG Kliniktour 2012: "Bewegung verbindet"

„Bewegung verbindet“ – so lautete das Motto der BG Kliniktour 2012. Und wozu Bewegung fähig ist, zeigten Rollstuhlfahrer und Fußgänger am 17. August bei strahlendem Sonnenschein auf der Konstabler Wache in Frankfurt am Main.
BG Kliniktour 2012: "Bewegung verbindet"

Das Logo der BG Kliniktour 2012

Das Video zur Tourstation in Frankfurt sehen Sie im YouTube-Kanal der Unfallkasse Hessen.

Sport kann eine wichtige Rolle spielen

Der Schicksalsschlag eines Unfalls oder einer Krankheit kann ein Leben aus dem Gleichgewicht werfen. Sich schließlich mit einer Behinderung im Leben neu orientieren zu müssen, ist alles andere als einfach. Dann zeigt es sich, wie wertvoll es ist, wenn Wege zurück in ein selbstbestimmtes Leben und in die Gesellschaft aufgezeigt werden. Dabei kann Sport eine überaus wichtige Rolle spielen, um neues Selbstbewusstsein zu entwickeln und neue Lebenskräfte zu wecken. Die BG Kliniktour 2012 informierte bundesweit an zwölf Stationen über Reha- und Behindertensport als zentralen Bestandteil des ganzheitlichen Behandlungskonzepts der Unfallkliniken.

›Bewegung verbindet‹ – unter diesem Motto vermitteln verschiedene Mitmachaktionen, Spiel- und Sportveranstaltungen viel Freude an gemeinsam erlebter Bewegung. Im Jahr der Paralympischen Spiele in London rücken natürlich die außergewöhnlichen Leistungen von Spitzenathletinnen und -athleten in den Fokus. Sie sind Vorbild und Motivation für viele und eine großartige Werbung für den Sport von Menschen mit Behinderung. Ob Spitzen- oder Breitensport – die große Bedeutung sportlicher Aktivitäten für die persönliche Entfaltung und soziale Teilhabe ist nicht von der Hand zu weisen.