Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Gold für Popow

Die deutschen Leichtathleten belegten in der Nationenwertung der IPC-Weltmeisterschaften in Lyon den 7. Platz. Die 26 gestarteten Sportlerinnen und Sportler errangen insgesamt 28 Medaillen, davon 10 Gold-, 9 Silber- und 9 Bronzemedaillen.
Gold für Popow

Heinrich Popow im 100m-Lauf (Foto: Ralf Kuckuck, DBS-Akademie)

Heinrich Popow aus dem DGUV-Sportlerteam gewann zusammen mit dem Australier Scott Reardon das spannende 100m-Finale der Klasse T42 in 12,68 Sekunden. Zuvor hatte Popow bereits jeweils die Bronzemedaille im Weitsprung und im 200-Meter-Lauf gewonnen.

Äußerst spannend war auch die Entscheidung im 100m-Lauf der Rollstuhlfahrer der Klasse T54, in dem DGUV-Sportler Marc Schuh die Bronzemedaille gewinnen konnte. Er bestätigte damit seine gute Form. Weitere Infos unter http://www.dbs-npc.de