Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Neue BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse bündelt Stärken

(14.01.2010) Heute haben sich in Leipzig der Vorstand und die Vertreterversammlung der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) konstituiert. Damit wird die zum Jahreswechsel vollzogene Fusion der BG Druck und Papierverarbeitung (BGDP) mit der BG Energie Textil Elektro vollendet. Die Vertreterversammlungen beider Berufsgenossenschaften hatten die Fusion in ihren Sitzungen Ende 2009 einstimmig beschlossen.

In dem neuen Unfallversicherungsträger sind rund 3,7 Millionen Beschäftigte aus 237.000 Betrieben versichert. Hauptsitz der neuen BG ist Köln. Zwei Branchenverwaltungen (Druck und Papierverarbeitung in Wiesbaden, Energie- und Wasserwirtschaft in Düsseldorf) sorgen für eine branchenspezifische Betreuung der Unternehmen. „Wir wollen den Unternehmen der Druck- und Medienindustrie sowie der Papierverarbeitung auch in der größeren Solidargemeinschaft ein guter Partner sein und sie persönlich, branchenspezifisch und zielgenau beraten und unterstützen“, betonte Michael Boettcher, Geschäftsführer der Branchenverwaltung Druck und Papierverarbeitung und Mitglied der BG ETEM-Geschäftsführung.

„Mit der dritten Fusion in zwei Jahren stellen wir einmal mehr unsere Reformbereitschaft unter Beweis. Wir bündeln unsere Kräfte, um moderne Prävention und Rehabilitation zu einem angemessenen Beitrag leisten zu können“, erklärte Olaf Petermann, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM anlässlich des Beschlusses zur Fusion. Die bisherige BG Energie Textil Elektro war aus zwei Fusionen hervorgegangen: Dem Zusammenschluss der BG Feinmechanik und Elektrotechnik mit der Textil- und Bekleidungs-BG zum 1.1.2008 und der Fusion mit der BG der Gas-, Fernwärme- und Wasser­wirtschaft zum 1.4.2009. Der Gesetzgeber hat vorgegeben, dass die Zahl der gewerblichen Berufsgenossenschaften bis 2010 auf neun Träger reduziert werden soll.

Hintergrund
Berufsgenossenschaften sind Träger der gesetzlichen Unfallversicherung, einem Zweig des deutschen Sozialversicherungssystems. Ihre Aufgabe ist es, Unternehmen bei der Verhütung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten zu unterstützen. Nach Arbeitsunfällen und bei Berufskrankheiten leisten sie die medizinische, berufliche und soziale Rehabilitation von Verletzten und Erkrankten. Vorteil für den Unternehmer: Die Berufsgenossenschaft löst seine Haftung ab. Schadenersatzansprüche der Beschäftigten richten sich nur gegen die BG; das dient auch dem Betriebsfrieden.

 

Von links: Dr. Heinz-Willi Mölders, Vorsitzender der Vertreterversammlung, Klaus Otte, stellvertretender Vorsitzender der Vertreterversammlung, Harm Ehmke, Vorsitzender des Vorstands, Hartmut Müller, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands (Foto: Alexander Schmitt)

 

Pressekontakt:
BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
Abteilung Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln
Telefon: 0221 3778-1010 (Zentrale: - 0)
Telefax: 0221 3778-1011
presse@bgetem.de

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen