Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Absturzgefahr! Risiken bei der Montage von Photovoltaikanlagen vermeiden

(24.02.2011) Im Jahr 2010 ereigneten sich 123 meldepflichtige Arbeitsunfälle beim Aufbau oder der Wartung von Photovoltaikanlagen, davon zwei mit tödlichem Ausgang, so die Zahlen der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM). Die Ursache der meisten Unfälle waren Abstürze vom Dach oder Durchstürze, bedingt durch nicht tragfähige Dacheindeckungen.

„Die Verantwortung für die sachgemäße und sichere Errichtung von Photovoltaikanlagen liegt bei dem mit diesen Arbeiten beauftragten Unternehmer“, erklärt dazu Dr. Jens Jühling, Präventionsmanager der BG ETEM. Dazu gehören auch die organisatorischen Vorbereitungen:

  • Die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter beginnt schon bei der Planung und Angebotsabgabe: Kalkulieren Sie von vornherein Gerüste bzw. alternative Maßnahmen zur Absturzsicherung ein.
  • Machen Sie sich ein Bild von den Gefährdungen vor Ort: Eine gründliche Gefährdungsbeurteilung ist die wirkungsvollste Maßnahme zur Unfallverhütung.
  • Unterweisen Sie Ihre Mitarbeiter vor Ort: Jeder Monteur muss die Gefahren kennen und wissen, wie die Arbeit sicher ausgeführt wird.
  • Organisieren Sie den Not- und Rettungsfall: Jetzt geht’s um Sekunden! Ist ein Ersthelfer vor Ort? Wer kann den Notruf absetzen?

Fanggerüste und -netze bieten die höchste Sicherheit gegen Absturzunfälle und sollen bei allen Arbeiten eingesetzt werden. Nur bei kurzzeitigen Arbeiten (Gesamtumfang nicht mehr als 2-Personentage) oder wenn der Gerüstaufbau nicht möglich ist, darf persönliche Schutzausrüstung (Auffanggurte, Falldämpfer etc.) als alleinige Absturzsicherung eingesetzt werden.


Mehr Tipps zur sicheren Montage von Photovoltaikanlagen bietet das Faltblatt „Gefährdungen bei der Montage von Photovoltaikanlagen“ (Bestell-Nummer S 199) der BG ETEM.

Bestellen, herunterladen
www.bgetem.de/ete-medien/direkt, Bereich "Hilfsmittel/Kontrolle", E-Mail versand@bgetem.de, Telefon 0221 3778-1020, Telefax 0221 3778-1021. Bestellnummer: S 199, Preis: kostenlos für Mitgliedsbetriebe der BG ETEM, andere Besteller zahlen 1,00 Euro zzgl. 3,50 Euro Versandkostenpauschale.

Photovoltaikanlagen
Bei einer Photovoltaik- oder Solarstromanlage wird Sonnenstrahlung durch Solarzellen in elektrische Energie umgewandelt. Das Erzeugen von Strom aus Sonnenenergie wird nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) gefördert.

 

Pressekontakt:
BG Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse
Abteilung Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit
Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln
Telefon: 0221 3778-1010 (Zentrale: - 0)
Telefax: 0221 3778-1011
presse@bgetem.de

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen