Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

DEÜV-Meldung: Gültigkeitsprüfung der BG-Mitgliedsnummer

(26.11.2012) Unternehmen, die Arbeitnehmer beschäftigen, müssen seit Anfang 2009 die Entgeltdaten ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über das so genannte Datenerfassungs- und Übermittlungsverfahren der Sozialversicherung (DEÜV) melden. Auf eine wichtige Änderung im Meldeverfahren weist die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) hin.
DEÜV-Meldung: Gültigkeitsprüfung der BG-Mitgliedsnummer

Für die DEÜV-Meldung muss die korrekte BG-Mitgliedsnummer verwendet werden. Foto: contrastwerkstatt - Fotolia.com

Ab Dezember 2012 wird bei jeder Meldung die verwendete Mitgliedsnummer der Berufsgenossenschaft auf ihre Gültigkeit überprüft. Die BG ETEM empfiehlt allen Unternehmen, die in ihren Lohnbuchprogrammen hinterlegte Mitgliedsnummer zu überprüfen. Eine falsche Mitgliedsnummer führt dazu, dass die DEÜV-Meldung abgewiesen wird und die gesamte Meldung nicht verarbeitet werden kann.

Die Mitgliedsnummer steht auf dem Veranlagungsbescheid oder auf dem letzten Entgeltnachweis, den das Unternehmen von der Berufsgenossenschaft erhalten hat. Sie ist 8-stellig, bzw 10-stellig für den Bereich Druck und Papierverarbeitung und wird ohne Sonder- und Leerzeichen eingegeben.

Weitere Informationen
Hinweise zur Entgeltmeldung sind unter www.bgetem.de mit Webcode 11853474 abrufbar.

Ihr Ansprechpartner bei der BG ETEM
Christian Sprotte
Pressesprecher
Telefon 0221 3778-5521
Telefax 0221 3778-195521
Mobil 0175 260 73 90
E-Mail sprotte.christian@bgetem.de
Internet www.bgetem.de, Webcode 11364615

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen