Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Neuer Schulungswagen für die BG ETEM: Mobiler Schulungsservice für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

(10.11.2016) Am 9. November wurde der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) in Köln ein neuer Schulungswagen übergeben. Mit dem Schulungswagen besucht die BG ETEM Mitgliedsunternehmen, um Beschäftigte in Sachen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz zu schulen. Für diese Schulungen ist die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) mit drei mobilen Unterrichtsräumen unterwegs, den Schulungswagen Nord, Süd und Ost. Der neue Schulungswagen wird vor allem in den östlichen Bundesländern eingesetzt werden.
Neuer Schulungswagen für die BG ETEM: Mobiler Schulungsservice für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Foto: Ralf Bauer

Schulungswagen im Einsatz

Ein Schulungswagen ist ein Gespann aus Sattelschlepper und Sattelanhänger. Der knapp 12 Meter lange Anhänger wird vor Ort abgesetzt und der Aufbau elektromechanisch auf eine Breite von sieben Metern ausgefahren. Der ca. 40 qm große Innenraum wird mit einer verschwenkbaren Trennwand in einen Aufenthaltsraum für die Referenten und einen Schulungsraum mit bis zu 24 Sitzplätzen unterteilt. Den Referenten steht für ihre Vorträge und Präsentationen moderne Multimediatechnik zur Verfügung; für Experimentalvorträge ist ein Labortisch installiert, an dem z. B. zum Thema Brand- und Explosionsschutz die Gefahren entzündlicher Gase und Chemikalien demonstriert werden können.

Die Referenten sind auf das jeweilige Thema spezialisierte Arbeits- und Gesundheitsschutzexperten aus den Fachgebieten der Präventionsabteilung der BG. An Hand von Fotos und Videos aus dem betrieblichen Alltag besprechen sie sowohl gefährliches als auch vorbildliches Verhalten bei der Arbeit. Wenn es um Sicherheit im Straßenverkehr, Transport und Ladungssicherung geht, übernehmen die auch zum staatlich anerkannten Fahrlehrer ausgebildeten Fahrer der Schulungswagen den Unterricht.

"Mit unserem mobilen Schulungsservice ergänzen und unterstützen wir die Anstrengungen unserer Mitgliedsbetriebe, Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz mit dem Ziel ‚Null Unfälle‘ kontinuierlich zu optimieren", sagt Olaf Petermann, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM. Dass sich der Einsatz der jeweils 1,3 Millionen Euro teuren Spezialfahrzeuge auch wirtschaftlich rechnet, steht für Petermann außer Frage: "Wenn ein junger Familienvater durch einen Arbeitsunfall dauerhaft erwerbsunfähig wird, können sich die Entschädigungsleistungen der BG auch auf mehr als eine Million Euro summieren. Mit der mobilen Schulung erreichen wir jährlich rund 20.000 Beschäftigte unserer Mitgliedsbetriebe, darunter 2.700 Auszubildende. Wenn in dieser Gruppe in Folge der Schulung nur drei oder vier schwere Unfälle ausgeblieben sind, hat sich der Einsatz schon gelohnt."

Hintergrund BG ETEM
Die BG ETEM ist die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,9 Millionen Versicherte in gut 220.000 Mitgliedsbetrieben. Sie kümmert sich um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Mitgliedsbetrieben sowie um Rehabilitation und Entschädigung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Für ihre Mitgliedsunternehmen übernimmt die BG ETEM die Haftung für die gesundheitlichen Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gegenüber den Beschäftigten.

Pressebild

Pressekontakt
Christian Sprotte
Pressesprecher
Telefon 0221 3778-5521
Telefax 0221 3778-25521
Mobil 0175 260 73 90
E-Mail sprotte.christian@bgetem.de
Internet www.bgetem.de, Webcode 11364615

Technische Daten Schulungswagen Ost

Zugmaschine: 2-Achs-Sattelzugmaschine

 

  • Hersteller: MAN
  • Motorleistung: 353 KW / 480 PS,  EURO 6
  • Federung: Vollluftfederung mit Höhenverstellung
  • Zul. Gesamtgewicht: 18.000 kg
  • Sattellast: 11.000 kg
  • Zulässige Achslast 1: 7.500 kg
  • Zulässige Achslast 2: 11.500 kg
  • Leergewicht mit Zusatzgewicht: 8.150 kg
  • Fahrzeughöhe: 3,66 m
  • Fahrzeugbreite: 2.50 m
  • Fahrzeuglänge: 5.875 m

Anhänger: 2-Achs-Sattelanhänger

 

  • Hersteller: Schweitzer Karosserie- und Fahrzeugbau
  • Zulässiges Gesamtgewicht: 28.000 kg
  • Sattellast: 11.000 kg
  • Zulässige Achslast 1: 9.000 kg
  • Zulässige Achslast 2: 9.000 kg
  • Fahrzeughöhe: 4,00 m
  • Fahrzeugbreite: 2,55 m
  • Fahrzeuglänge: 11,76 m
  • Federung: Vollluftfederung mit Höhenverstellung

Gesamtlänge Sattelzug: 14,50 m

 

Raumaufteilung Sattelanhänger

(Beidseitige Verbreiterung des Hängeraufbaus mit elektromechanisch bewegten Raumelementen auf 5,00 m)

Schulungsraum (24,6 m²)

  • Medien-und Präsentationstechnik
  • Labortisch für Experimentalvorträge Brand- und Explosionsschutz
  • Bestuhlung: 24 Plätze

Referentenraum (12,2 m²)

  • drei Schreibarbeitsplätze
  • eine Küchenzeile
  • mehrere Schränke 

Zusatzausstattung

  • Notstromaggregat: Dieselstromerzeuger Nennleistung 25,5 kW, Nennspannung 400V-50Hz-dreiphasig
  • Klimaanlage Schulungsraum: Kühlleistung 16 kW, Heizleistung18 kW
  • Klimaanlage Referentenraum: Kühlleistung 5,7 kW, Heizleistung 6,0 kW
  • Elektro-Standheizung: Gesamtleistung 5,4 k W
  • Zusatzheizungen: Dach-, Wand- und Fußbodenheizung, Gesamtleistung 6,9 kW
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen