Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Unfallanzeige

Meldepflichtig (innerhalb von 3 Tagen nach Kenntnis) sind nur Unfälle, die tödlich verlaufen sind oder zu einer Arbeitsunfähigkeit von mehr als 3 Tagen geführt haben (§ 193 Abs. 1 SGB VII). Unfälle, die nicht zu einer mehr als dreitägigen Arbeitsunfähigkeit oder zum Tode des Versicherten geführt haben, müssen nicht bei der Berufsgenossenschaft angezeigt werden. Sie sollten aber innerhalb der Firma dokumentiert werden (Verbandbuch).

Für die Festlegung der Drei-Tages-Frist ist der Unfalltag nicht mitzuzählen. Es sind jedoch grundsätzlich Samstage sowie Sonn- und Feiertage mitzuzählen, es sei denn, die Arbeitsunfähigkeit ist erst später eingetreten.

  • Hier finden Sie die für Ihren Betrieb zuständige Bezirksverwaltung
  • Unfälle können Sie elektronisch in unserem Extranet anzeigen. Unfallanzeigeformulare können Sie hier herunterladen.

Varianten

  • Unfallmeldung
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen