Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

BG ETEM zeichnet Global Safety Textiles für gelebte Inklusion aus.

BG ETEM zeichnet Global Safety Textiles für gelebte Inklusion aus.

2016

Global Safety Textiles GmbH erhält in diesem Jahr den Rehabilitationspreis der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM). Mit diesem Preis zeichnet die BG ETEM alle zwei Jahre Unternehmen aus, die sich vorbildlich um verletzte Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter gekümmert haben. Der Preis wurde am 4. Mai von Karin Jung, alternierende Vorsitzende der Vertreterversammlung der BG ETEM, an das Unternehmen verliehen.

Als der Auszubildende Markus Döbele im Jahr 2009 mit dem Motorrad verunglückte und ihm der linke Unterschenkel amputiert wurde, war er noch im ersten Lehrjahr. Wie sollte es beruflich für ihn weiter gehen? Denn als Textilmaschinenmechaniker würde er nie arbeiten können. Hoffnung spürte Döbele, als sein damaliger Ausbildungsleiter ihn noch in der Klinik besuchte; es würde sich schon eine Lösung finden. Tatsächlich konnte er seine Lehre beenden. Das Unternehmen ermöglichte ihm ein Studium als Textiltechniker, das er erfolgreich abschloss. Markus Döbele arbeitet heute bei Global Safety Textiles.

"Im Unternehmen hat man sich sehr intensiv für eine erfolgreiche Wiedereingliederung von Markus Döbele engagiert und die Maßnahmen der Berufsgenossenschaft ergänzt", lobt Olaf Petermann, Vorsitzender der Geschäftsführung der BG ETEM. "Besser", so Petermann, "kann man Inklusion im Unternehmen nicht machen."