Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Arbeitsschutz-Management-Systeme (AMS)

Prävention kann nur mit systematischen Ansätzen erfolgreich sein. Arbeitsschutz-Managementsysteme haben sich hierbei als probates Mittel etabliert, die Anforderungen der Prävention und der betrieblichen Notwendigkeiten im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit wirksam in die Praxis umzusetzen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse fördert konkrete Projekte von Mitgliedsunternehmen zur Einführung von Arbeitsschutz-Managementsystemen und begleitet im Einzelfall die Entwicklung, die Einführung, die Umsetzung sowie Überprüfung der Wirkungsweise und Weiterentwicklung solcher Managementsysteme. Auf dieser Seite finden Sie einige Beispiele erfolgreicher Zertifizierungen.

AMS-Zertifikate

Heidolph Instruments rezertifiziert AMS zum dritten Mal in Folge

Heidolph Instruments rezertifiziert AMS zum dritten Mal in Folge

Zertifikatsübergabe: v.l.n.r. Walter Lohmann (Arbeitssicherheit HI), Wolfgang Jaenicke (Geschäftsführer HI), Michael Friedrich (TAB Aufsichtsperson BG ETEM)

"Als Hersteller von Premium Laborgeräten steht die Erfüllung höchster Sicherheitsstandards durch unsere Geräte stets in unserem Fokus", sagt Geschäftsführer Wolfgang Jaenicke. "Doch was wären diese High-End Produkte von Heidolph Instruments wert, wenn wir uns nicht mindestens genauso intensiv um die Sicherheit unserer eigenen Mitarbeiter bemühen würden?"

Das Unternehmen ist der Ansicht, dass der dauerhafte und umfangreiche Schutz der Mitarbeiter, nur mit einer Systemlösung gewährleistet werden kann. "Mit dem Arbeitsschutz-Managementsystem (AMS) der BG ETEM sind wir zum dritten Mal in Folge in der Lage, die Umsetzung dieser systematischen Präventionsmaßnahmen zertifizieren zu lassen", führt Jaenicke aus. "Somit erfüllen unser Unternehmen Heidolph Instruments in Schwabach, wie auch die Niederlassung in Kelheim, die Anforderungen an einen systematischen und wirksamen Arbeitsschutz auf Basis des NLF / ILO-OSH 2001. Besonders positiv zu erwähnen ist der Praxisbezug des AMS, das betriebliche Notwendigkeiten des Arbeitsschutzes individuell bewertet. So können wir als Premiumhersteller unserer Verantwortung gewissenhaft nachkommen, ohne an Agilität und Qualität im internationalen Marktumfeld zu verlieren."

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

Erfolgreiche Rezertifizierung

Erfolgreiche Rezertifizierung

Zertifikatsübergabe durch Auditleiter Dirk Vogel (rechts) an die Geschäftsführer Jan Pfeiffer und Carsten Krüger (beide links) sowie das AMS-Team der Netcom

Die Netcom Connected Services GmbH plant, baut, betreibt und überwacht Kommunikationsnetze. Das Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Berlin sowie Niederlassungen in den ostdeutschen Bundesländern und Hamburg bietet außerdem technische Lösungen für unterschiedliche Anwendungsbereiche, beispielsweise für den Bau und Betrieb von mobilen Personenschutzsystemen in Industrieanlagen, die Anbindung von Offshore-Energieparks an die Leitwarten und Rechenzentren ihrer Betreiber oder für die sichere Übertragung von Verbrauchsdaten in der Gebäudewirtschaft oder für Energiemanagementlösungen.

Das AMS der Netcom nach OHSAS 18001:2007 wurde im Januar 2018 rezertifiziert. Die Erstzertifizierung erfolgte bereits im Jahr 2005.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

Erfolgreiches Reaudit für zwei Blitzschutzbauunternehmen

Erfolgreiches Reaudit für zwei Blitzschutzbauunternehmen

Rainer Wlocka (li., BG ETEM) überreichte das Zertifikat an Tobias Karrach, AMS-Beauftragter der Fa. Alfa Sierra.

Im Rahmen eines gemeinsamen Gesundheitstages konnte Auditor Rainer Wlocka die Zertifikate über das erfolgreiche Reaudit an die Rbs GmbH sowie das Unternehmen Alfa Sierra übergeben.

Rbs GmbH
Rainer Wlocka von der BG ETEM übergab das Zertifikat an den technischen Leiter der Rbs GmbH, Björn Steinbach.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

Erfolgreiche Rezertifizierung

Erfolgreiche Rezertifizierung

Zertifikatsübergabe (v.l.n.r.): Heinz Goos (AMS-Projektleiter), Maik Bußmann (erweiterte Geschäftsleitung), Thorsten Radtke (Arbeitsschutz-Managementbeauftragter).

Die Firma Nordwestdeutsche Zählerrevision Ing. Aug. Knemeyer GmbH & Co. KG in Bad Laer ist in den Bereichen Austausch, Reparatur, Instandsetzung, Prüfen und Eichen von Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmezählern tätig. Ein weiteres Geschäftsfeld ist die Entwicklung und Herstellung von Messkomponenten in den angegebenen Bereichen. Das Unternehmen ist erfolgreich rezertifiziert worden, die Urkundenübergabe erfolgte im Mai 2018.

 

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen

AMS-Zertifizierung der Falk Steuerungssysteme GmbH

AMS-Zertifizierung der Falk Steuerungssysteme GmbH

Foto (v.l.n.r.): Michael Keitel, AMS-Beauftragter; Alfons Holtgreve (BG ETEM), Bastian Albrecht, Sicherheitsbeauftagter

Nach erfolgreich durchgeführtem AMS-Audit durch die Auditoren der BG ETEM Alexandra Lindner und Alfons Holtgreve konnte dem Unternehmen Falk Steuerungssysteme GmbH in Stadthagen das AMS-Zertifikat übergeben werden.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen