Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Einsatz, Entsorgung und Recycling PCB-haltiger Bauteile und Komponenten der Elektrotechnik (Gefahrstoffe - Reinhaltung der Luft 1-2/2011, www.gefahrstoffe.de)

In der Elektrotechnik wurden über viele Jahrzehnte weltweit PCB-haltige Bauteile, Komponenten und Anlagen eingesetzt. Bedingt durch die physikalischen und chemischen Eigenschaften, niedrige elektrische Leitfähigkeit bei gleichzeitiger guter Wärmeleitfähigkeit, Hydrophobie, thermische Stabilität und Flammwidrigkeit sowie durch die preiswerte Herstellung wurde PCB als ideale Isolationsflüssigkeit eingesetzt.

Isolationsflüssigkeiten, auch Askarele genannt,  wurden insbesondere bei Leistungskondensatoren und bei Transformatoren im Bereich der Energieversorgung eingesetzt. Nachdem die negativen Aspekte von PCB für die menschliche Gesundheit und die Natur klar belegt werden konnten, wurde deren Neueinsatz zunächst eingeschränkt und schließlich weltweit verboten. In der Bundesrepublik Deutschland wurde zunächst durch die PCB-Verbotsverordnung im Juli 1989 und später durch weitere gesetzliche Regelungen Auflagen gemacht, um das vorhandene PCB zu entsorgen. Dieser Entsorgungsauftrag ist bis heute noch nicht abgeschlossen.

Weitere Informationen:
Einsatz, Entsorgung und Recycling PCB-haltiger Bauteile und Komponenten der Elektrotechnik

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen