Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

7. Dokumentation

Die Dokumentation belegt, dass die Beurteilung der psychischen Belastung angemessen durchgeführt wurde.

Dies geschieht durch die Darstellung der Ergebnisse der Beurteilung (Auswertungsberichte der Online-Befragung), die abgeleiteten Maßnahmen sowie das Ergebnis der Wirksamkeitskontrolle.

Insgesamt ergeben sich daraus folgenden Mindestanforderungen an den Inhalt:

  • Beurteilung der Gefährdungen
  • Festlegung konkreter Arbeitsschutzmaßnahmen, inklusive Termine und Verantwortliche
  • Durchführung der Maßnahmen
  • Überprüfung der Wirksamkeit
  • Datum der Erstellung/Aktualisierung

Bezüglich der Form der Dokumentation bestehen keine konkreten Anforderungen. Sie sollte jedoch so gestaltet sein, dass sie auch für andere innerbetriebliche Akteure und Externe (z.B. Aufsichtsbehörden) nachvollziehbar ist.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen