Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Wir stellen ein: Jurist/in im Referat der Hauptgeschäftsführung am Standort Köln

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Juristin/Juristen im Referat der Hauptgeschäftsführung.

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,8 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsunternehmen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung. Der Sitz der Hauptverwaltung ist in Köln.

Ihre Aufgabe ist die Unterstützung der Hauptgeschäftsführung am Standort der Hauptverwaltung in Köln.

Dies betrifft unter anderem:

  • Beratung der Selbstverwaltung und der Hauptgeschäftsführung in Rechtsangelegenheiten
  • Anfertigung von Gutachten und Vorlagen, Vorbereitung von Entscheidungen
  • Vorbereitung und Protokollierung der Sitzungen von Vorstand und Vertreterversammlung sowie nachgeordneter Selbstverwaltungsgremien
  • Mitarbeit in internen und externen Verwaltungsarbeitsgruppen.

Wir erwarten:

  • zwei juristische Staatsexamina, davon mindestens eines mit befriedigendem Ergebnis
  • vielseitige und fundierte Fachkenntnisse, insbesondere im Sozialrecht
  • ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Engagement
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen, Konfliktfähigkeit und Teamfähigkeit
  • sachliches, überzeugendes Auftreten und Kommunikationsfähigkeit
  • Vertrautheit im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken.

Wir bieten:

  • selbstständiges und eigenverantwortliches Arbeiten in einem interessanten und abwechslungsreichen Aufgabengebiet
  • Aufstiegsperspektiven in Führungspositionen bei entsprechender Eignung
  • flexible Arbeitszeitregelungen und ein attraktives Fortbildungsangebot
  • Die Einstiegsbesoldung entspricht der Besoldungsgruppe A 13/E 13 TVÖD. Die Stelle ist mit Besoldungsgruppe A 14 bewertet. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist die Übernahme in das Dienstordnungsverhältnis (analog Beamtenverhältnis) vorgesehen.

Die Berufsgenossenschaft hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb an deren Bewerbung interessiert. Zudem wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Hermann, Telefon: 0221 3778-5505.

Bewerbungen richten Sie bitte bis zum 7. September 2018 online oder per Post an

BG ETEM
Referat der Hauptgeschäftsführung
Frau Sylvia Frank
Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen