Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Wir stellen ein: Referent/in (m/w/d) am Standort Köln

Für unser Fachkompetenzcenter Strahlenschutz suchen wir ab sofort am Standort Köln eine/n Referentin/ Referenten (m/w/d).

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 4 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsunternehmen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung. Der Sitz der Hauptverwaltung ist in Köln.

Zum Aufgabengebiet gehören im Wesentlichen:

Institut für Strahlenschutz

  • Sicherstellung der Bereitschaft des Systems der Regionalen Strahlenschutzzentren,
  • Unterstützung bei der Bearbeitung von Berufskrankheiten der Nr. 2402,
  • Beratung und Betreuung von Mitgliedsbetrieben in Strahlenschutzfragen,
  • Informationsweitergabe an die nach Strahlenschutzrecht ermächtigten Ärzte,
  • Erstellung von Strahlenschutz-Informationsmaterial,
  • Aufbau und Betrieb eines unabhängigen Messplatzes zur biologischen Dosimetrie,
  • Aus- und Weiterbildung von medizinischem Personal in Strahlenschutzfragen,
  • Mitarbeit in internen und externen Strahlenschutzgremien,
  • Dokumentation und Statistik hinsichtlich der BK-Nr. 2402.

Fachkompetenzcenter Strahlenschutz

  • Beratung des Außendienstes in Strahlenschutzfragen,
  • Stellungnahmen in BK-Fällen der Nr. 2402,
  • Dozententätigkeit und Leitung von Strahlenschutzseminaren,
  • Organisation des Strahlenschutzes in der BG ETEM.

Ihre Qualifikationen:

  • Ein abgeschlossenes naturwissenschaftliches/medizinisches Hochschulstudium (Univ./TH/TU; M. Eng. oder M. Sc.) oder eines vergleichbaren Studienganges,
  • Kenntnisse im Bereich der Medizinphysik sind wünschenswert, z. B. Ausbildung zum Medizin-Physik-Experten (MPE),
  • Kenntnisse des Strahlenschutzrechtes und des praktischen Strahlenschutzes,
  • Erfahrung in der Dozententätigkeit,
  • gute Englischkenntnisse,
  • Kenntnisse und Anwendung der modernen Kommunikationstechnologien und Datenverarbeitung,
  • Führerschein der Klasse B.

Persönliche Anforderungen:

  • Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu analysieren und in Wort und Schrift darzustellen,
  • gute organisatorische Fähigkeiten, hohe Leistungsbereitschaft, Flexibilität,
  • gute Kommunikationsfähigkeit (Kontakt- und Vermittlungsfähigkeit) und freundliches Auftreten,
  • Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft,
  • exakte und zügige Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Organisationsfähigkeit,
  • gutes persönliches Auftreten,
  • Bereitschaft zu häufigen, z. T. mehrtägigen Dienstreisen im gesamten Bundesgebiet.

Der Beschäftigungsort ist Köln.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 14 TV EntgO - während der Einarbeitungsphase die bestehende Entgeltgruppe mit Differenzzulage.

Wir haben uns die Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und begrüßen daher entsprechende Bewerbungen. Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Leiterin des Fachkompetenzcenters, Frau Dr. Lena Kuhne, Telefon 0221 3778-6246, E-Mail: kuhne.lena@bgetem.de oder an den Leiter des Instituts für Strahlenschutz, Herrn Franz Fehringer, Telefon 0221 3778-6236, E-Mail: fehringer.franz@bgetem.de.

Sie sind interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung in schriftlicher oder elektronischer Form als PDF (online oder per E-Mail) mit dem Kennwort "Referent/in Strahlenschutz" bis zum 28.02.2020.

BG ETEM
Frau Laura Henseler
Gustav-Heinemann-Ufer 130
50968 Köln

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen