Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Wir stellen ein: Sachbearbeiter/in (m/w/d) im Berufskrankheiten-Team in unserer Bezirksverwaltung Berlin

In der Bezirksverwaltung Berlin ist ab sofort eine Stelle in der Sachbearbeitung (m/w/d) im Berufskrankheiten-Team als Elternzeitvertretung befristet für 1 Jahr und 6 Monate zu besetzen.

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 4 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsunternehmen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung. Der Sitz der Hauptverwaltung ist in Köln.

Ihre Aufgabe ist die selbstständige und vollständige Bearbeitung von Berufskrankheiten, insbesondere:

  • Aufklären des Sachverhalts
  • Klären von rechtlichen und medizinischen Fragen
  • Durchführen des Feststellungs- und Entschädigungsverfahrens
  • Steuern und Überwachen des Heilverfahrens
  • Berechnen und Festsetzen der Geld- und Sachleistungen
  • Vorbereitung der Renten- und Widerspruchsbescheide
  • Abrechnungsverfahren mit Krankenkassen
  • Fertigen von Schriftsätzen an die Sozialgerichte

Unsere Erwartungen:
Sie bringen persönliches Engagement, Aufgeschlossenheit, Bereitschaft zur Teamarbeit mit und verfügen über ein klares Ausdrucksvermögen sowie gute Urteilsfähigkeit. Die Bereitschaft zu ständiger Weiterbildung setzen wir voraus. Die Stelle bietet vielfältige Gelegenheiten für Eigeninitiative und selbstständigen Einsatz. Gute Kenntnisse auf dem Gebiet des Leistungswesens der Unfallversicherung sind wünschenswert.

Voraussetzung ist zudem der erfolgreich absolvierte Bachelor-Studiengang gesetzliche Unfallversicherung bzw. die abgelegte Prüfung für den gehobenen berufsgenossenschaftlichen Verwaltungsdienst, eine gleichwertige Vorbildung mit Fachhochschulabschluss oder eine Ausbildung zur Sozialversicherungsangestellten mit einschlägiger Berufserfahrung.

Für die Stelle ist je nach Ausbildung und Berufserfahrung die Entgeltgruppe 9c bzw. 9a TV EntgO vorgesehen.

Die Berufsgenossenschaft hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist deshalb besonders an deren Bewerbung interessiert. Zudem wird die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Die Arbeitsplätze sind grundsätzlich auch teilzeitgeeignet. Gehen entsprechende Bewerbungen ein, wird geprüft, ob den Teilzeitwünschen im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten entsprochen werden kann.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 13.03.2020 in schriftlicher oder elektronischer Form als PDF (online oder per E-Mail).

BG ETEM
Bezirksverwaltung Berlin
Frau Kerstin Wulff
Geschäftsführerin
Corrensplatz 2
14195 Berlin

E-Mail:

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen