Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

etem Magazin | Ausgabe 4/2015 | Elektro Feinmechanik

Fotos:BG ETEM,Ihlenfeld,Mebus Ergebnisse Gemäß Lärm- undVibrations-Arbeitsschutz- verordnung (LärmVibrationsArbSchV) wa- ren an 9 Messtagen von insgesamt 29 die unteren Auslösewerte und an 18 Mess- tagen die oberen Auslösewerte erreicht oder überschritten. Der aus den Messwerten resultierende repräsentative Tages-Lärmexpositionspegel für die Kabeltiefbaubranche berechnet sich über die energetische Mittelung der 29 LEX,8h-Werte (sieheTabelle 1 rechts oben). Aus den Messergebnissen der Mess- strategie Ganztagsmessung ist nach DIN EN ISO 9612 die kombinierte Standard- unsicherheit u zu berechnen. Diese bildet dann im zweiten Schritt nach TRLV Lärm die Basis, um die Messungen einer der drei Genauigkeitsklassen zuzuordnen. Das Projekt „Lärmexposition auf Baustel- len im Kabeltiefbau“ fällt aufgrund der Unsicherheit der gemessenen Tages-Lärm- expositionspegel in die Genauigkeitsklas- se 2. Vergleicht man den repräsentativen Tages-Lärmexpositionspegel mit den Auslösewerten nach der LärmVibrations- ArbSchV, ist eine Unsicherheit ΔL von 3 dB zu berücksichtigen. Bei der Auswertung wurden nicht nur die einzelnen Messtage betrachtet, sondern der Berufszweig Kabeltiefbau in typische Tätigkeiten zerlegt. Diesen vorher definier- ten Tätigkeiten wurden alle entsprechen- den Zeitanteile sowie die zugehörigen Lärmmesswerte aus den Pegelzeitver- läufen der 29 Messtage zugeordnet. Der Mittelungspegel für jede Tätigkeit errech- net sich aus der Mittelung aller Messwer- te unter Berücksichtigung der jeweiligen Messzeit. Tabelle 2 rechts zeigt die resultierenden Mittelungspegel für die verschiedenen Tätigkeiten. Fazit Die Ergebnisse des Projekts zeigen, dass Beschäftigte in der Kabeltiefbaubranche einer Lärmeinwirkung unterliegen, die das Gehör gefährdet. Als repräsentativer Tages-Lärmexpositionspegel wurde ein LEX,8h von 89,3 dB(A) ermittelt. Spitzen- schalldruckpegel oberhalb der Auslöse- werte traten in der Messreihe mehrfach auf. Zu den lärmintensiven Tätigkeiten zählen Schneidarbeiten, Erdbohrungen, Verdichtungsarbeiten, Kernbohrungen, Bohr- und Stemmarbeiten sowie das Be- dienen von Baggern mit Vorsatzmeißel. Aus den Projektergebnissen lassen sich repräsentative Aussagen zur Lärmexposi- tion in der Kabeltiefbaubranche ableiten. Arbeitgeber aus dem Kabeltiefbau kön- nen den hier ermittelten repräsentativen Tages-Lärmexpositionspegel für die eige- ne Gefährdungsbeurteilung übernehmen, sofern ihre Beschäftigten identische Tä- tigkeiten mit vergleichbaren Zeitanteilen ausführen. Sollten die Tätigkeiten oder Zeitanteile abweichen, müssen Betriebe eigene Zeiterhebungen und/oder weitere Lärmmessungen durchführen und damit den entsprechenden Tages-Lärmexpositi- onspegel neu berechnen. Heiko Kusserow, Daniel Ihlenfeld Tabelle 2: Mittelungspegel der verschiedenen Tätigkeiten Tabelle 1: Repräsentativer Tages-Lärmexpositionspegel für die Kabeltiefbaubranche Berufsbild Anzahl Messtage Repräsentativer Tages- Lärmexpositionspegel LEX,8h [dB(A)] Kabeltiefbau 29 89,3 Tätigkeits- beschreibung Anzahl Messwerte Messzeit [min] Anteil an der Gesamtmesszeit [%] LAeq [dB(A)] Fahrten Transporter 27 1.196 8,2 75,5 Fahrten Lkw 40 1.666 11,4 79,9 Bedienen Minibagger Erdbewegung 36 1.654 11,3 81,6 Bedienen Minibagger Vorsatzmeißel 3 84 0,6 85,9 Schneidarbeiten (Asphalt, Beton etc.) 15 333 2,3 100,1 Erdbohrungen (Bodendurch- schlagrakete) 12 328 2,2 95,7 Aushub- und Verfüllarbeiten 71 2.624 18,0 82,7 Verdichtungs- arbeiten 36 448 3,1 95,8 Vor- und Nachbe- reitung Baustelle 67 1.517 10,4 80,5 Bedienen Großbagger Erdbewegung 18 533 3,7 83,8 Bedienen Großbagger Vorsatzmeißel 6 96 0,7 85,4 Bedienen Radlader 5 220 1,5 81,0 Bohr- und Stemmarbeiten, Kernbohrungen 16 356 2,4 100,0 Montage- und Anschluss- arbeiten (HAK) 10 725 5,0 76,2 Kabel/Leitungen/ Rohre verlegen 24 1.212 8,3 77,8 Sonstige Tätigkeiten 59 1.596 10,9 81,5 Summe 14.588 100,0 betrieb & praxis 18 etem 04.2015 Kabeltiefbau 2989,3 271.1968,275,5 401.66611,479,9 361.65411,381,6 3840,685,9 153332,3100,1 123282,295,7 712.62418,082,7 364483,195,8 671.51710,480,5 185333,783,8 6960,785,4 52201,581,0 163562,4100,0 107255,076,2 241.2128,377,8 591.59610,981,5 Summe 14.588100,0

Übersicht