Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

etem Magazin | Ausgabe 4/2015 | Elektro Feinmechanik

Versteckte Unfallgefahren finden „Unfallursache Unachtsamkeit“ – dieses Urteil ist schnell gefällt. Und mit dem Unfallopfer – oft gleich- zeitig Unfallverursacher – ist schnell ein Schuldiger gefunden. Doch hinter der „Unfallursache Unacht- samkeit“ steckt oft viel mehr. So kommen bei einer detaillierten Befragung der Betroffenen häufig Lü- cken in Arbeitsabläufen oder Probleme im Betrieb zum Vorschein. Die tatsächlichen Unfallursachen aufzudecken und zu beheben, dabei will die BG ETEM helfen. Dazu hat sie jetzt eine Checkliste zur Analyse und Prävention verhaltensbedingter Un- fälle ins Netz gestellt. Die Checkliste soll in den Un- ternehmen in Gesprächen mit den Verletzten zum Einsatz kommen. Sie kann als PDF heruntergeladen werden. →→ info www.bgetem.de, Webcode 14871528 Schwerhörigkeit testen Durch einen Selbsttest können Beschäftigte jetzt erste Anzeichen für eine Schwerhörigkeit feststellen. Die BG BAU bietet den Test in einer neuen Broschüre an. Die Nutzer müssen zwölf Fragen beantworten. Dann erfahren sie, ob sie mit ihrem Gehör zufrieden sein können oder ihr Hörvermögen eventuell vermin- dert ist. Eine Tabelle gibt einen Überblick, wie lärm- gefährdet Mitarbeiter in verschiedenen Berufen sind. Mediziner gehen davon aus, dass ab 80 dB(A) ohne Schutzmaßnahmen auf Dauer Hörminderungen auf- treten können. →→ info http://www.bgbau-medien.de/html/pdf/f_laerm.pdf Waisenrenten: Einkommen wird nicht mehr angerechnet Bezog eine Waise eigenes Einkommen und überstieg dies einen bestimmten Freibetrag, wurde das Einkommen bislang auf die Rente angerechnet. Das ist seit dem 1. Juli 2015 vorbei. Der Gesetzgeber hat die Einkommensanrechnungen bei Waisenrenten abgeschafft. Damit entspricht er einer Forde- rung des Bundesrechnungshofs, der im November 2012 den Verzicht auf die Einkommensanrechnung bei Waisen- renten gefordert hatte. Seiner Ansicht nach rechtfertigten die durch die Anrechnung erreichten Einsparungen bei den Leistungsausgaben nicht die hohen Verwaltungskosten für die Umsetzung der Einkommensanrechnung. Witwen- und Witwerrenten bleiben davon unberührt. Bei ihnen wird weiter- hin eigenes Einkommen angerechnet. kompakt

Übersicht