Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

etem Magazin | Ausgabe 4/2015 | Elektro Feinmechanik

Zum Schutz vor schädigenden Wirkungen des Lärms … Obere Auslösewerte LEX, 8h = 85 dB(A) LpC,peak = 137 dB(C) ▪▪ Lärmminderungs- programm ▪▪ Pflicht der arbeits- medizinischen Vorsorge gemäß ArbMedVV, z. B. nach DGUV-Grund- satz 20 ▪▪ Benutzung von Gehörschutz ▪▪ Kennzeichnung als Lärmbereich ▪▪ Unterweisung & allgemeine ar- beitsmedizinische Beratung ▪▪ Angebot der ar- beitsmedizini- schen Vorsorge ge- mäß ArbMedVV, z. B. nach DGUV- Grundsatz 20 ▪▪ Bereitstellung von Gehörschutz ▪▪ Unterweisung & allgemeine ar- beitsmedizinische Beratung Ständig zu beachten ▪▪ Stand der Technik ▪▪ mittelbare Gefähr- dungen (Wechsel- wirkungen) ▪▪ besonders gefährdete Personengruppen Untere Auslösewerte LEX, 8h = 80 dB(A) LpC,peak = 135 dB(C) Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutz- verordnung (LärmVibrationsArbSchV) § 6 Auslösewerte bei Lärm 9 mensch & arbeit etem 04.2015

Übersicht