Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Quick-Tipps zum sicheren Arbeiten auf Leitern und Gerüsten

Mit diesen Quick-Tipps arbeiten Sie immer sicher in der Höhe.

Sicher arbeiten auf Leitern

  • Vor jedem Einsatz die Leiter auf Schäden (z. B. angebrochene Holme/Sprossen, beschädigte Metall-Leitern, mangelhafte Spreizsicherungen) prüfen.
  • Beschädigte Leitern nicht benutzen und aus dem Verkehr ziehen.
  • Leitern nur an tragfähigen Stützpunkten anlegen und mindestens 3 Sprossen (ca. 1 m) über die Austrittsstelle hinausragen lassen.
  • Ab- und wegrutschsicher aufstellen. Auf  festen Untergrund und richtigen Anstellwinkel (65°-75°) achten.
  • Leiter rechtzeitig umsetzen, nicht zu weit seitlich hinauslehnen.
  • Beim Einsatz von Leitern auf Verkehrswegen besondere Schutzmaßnahmen treffen, z.B. Sperren des Verkehrsweges.


Sicher arbeiten auf Gerüsten

  • Vor jedem Arbeitstag den Zustand der Gerüste (Aufgänge, dreiteiliger Seitenschutz, Beläge, Verankerungen) prüfen. Stolperstellen beseitigen.
  • Gerüst nur auf den dafür vorgesehenen Aufstiegen besteigen.
  • Beim Abstellen von Material auf die Tragfähigkeit der Beläge achten.
  • Aufstiege benutzen - nicht auf den Gerüstbelag springen und nicht von Gerüsten abspringen.
  • Kein Material von Gerüsten abwerfen.
  • Keine Veränderungen am Gerüst vornehmen.

Wenn Sie Mängel nicht beurteilen können oder unsicher sind, Leiter nicht benutzen, Gerüst nicht besteigen und mit dem Vorgesetzen die Bedenken abklären.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen