Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

BG ETEM setzt auf eine Karte

(16.03.2017) Ihren Mitgliedsunternehmen bietet die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) jetzt eine Versichertenkarte an. Diese Karte können die Betriebe an ihre Beschäftigten verteilen.

"Unternehmen schlagen so mehrere Fliegen mit einer Klappe", freut sich Olaf Petermann, Vorsitzender der BG ETEM‑Geschäftsführung. Zum einen, so Petermann, könne mit der Karte Wertschätzung und Schutz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sichtbar gemacht werden. "Zum anderen", erläutert Petermann, "ist die Karte sehr nützlich, wenn man nach einem Arbeitsunfall beim Arzt ist und nach der zuständigen Berufsgenossenschaft gefragt wird."

Die Versichertenkarte gibt es in zwei Varianten: Als kostenfreie Standard-Variante und als Standard-Plus-Karte. In dieser Variante haben Unternehmen die Möglichkeit, ihr Logo auf die Karte drucken zu lassen. Beide Kartentypen können über einen speziellen Webshop unter www.bgetem.de (Webcode: 17801067) bestellt werden.

Hintergrund BG ETEM
Die BG ETEM ist die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,9 Millionen Beschäftigte in gut 220.000 Mitgliedsbetrieben. Sie kümmert sich um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Mitgliedsbetrieben sowie um Rehabilitation und Entschädigung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Für ihre Mitgliedsunternehmen übernimmt die BG ETEM die Haftung für die gesundheitlichen Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gegenüber den Beschäftigten und stellt diese auch untereinander von der Haftung frei.

Pressebilder

Pressekontakt
Christian Sprotte
Pressesprecher
Telefon 0221 3778-5521
Telefax 0221 3778-25521
Mobil 0175 260 73 90
E-Mail sprotte.christian@bgetem.de
Internet www.bgetem.de, Webcode 11364615