Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Erbe Elektromedizin GmbH

Erbe Elektromedizin GmbH

Erbe Elektromedizin GmbH (Branche Feinmechanik)

Dämpfe von Kühlschmierstoffen erfolgreich reduziert

72072 Tübingen

Mitarbeiter: 600

Medizintechnik, Geräte und Zubehör für die HF-Chirurgie, Geräte und Zubehör für die Wasserstrahl-Chirurgie.

Durch Beseitigung von diffusen KSS-Belastungsquellen wurde die KSS-Belastung durch KSS-Dämpfe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich der Dreherei weiter reduziert. Gefahrstoffmessungen in der Dreherei zeigten, dass die KSS-Aerosole durch die installierten elektrostatischen Abscheider bis unter die Nachweisgrenze abgeschieden werden. Die KSS-Belastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurde nachweislich durch KSS-Dämpfe ausgelöst.

Auf Eigeninitiative der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Mechanik wurden in Gruppengesprächen die diffusen KSS-Belastungsquellen durch KSS-Dämpfe ermittelt. Es wurden Lösungen zur Beseitigung dieser KSS-Belastungsquellen ausgearbeitet. Diese Lösung wurde von den Mitarbeitern eigenständig umgesetzt. (siehe Präsentation)

Fazit
Die abschließende Gefahrstoffmessung zeigte, dass die KSS-Belastungswerte der KSS-Dämpfe um weitere ca. 20 % bis 30 % gesenkt werden konnten, je nach Messstation. Eine geplante aufwändige Abluftanlage im Bereich der Dreherei kann nun vereinfacht und somit kostengünstiger realisiert werden. Messwerte siehe Übersicht. Messberichte auf Anforderung.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen