Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Erbe Elektromedizin GmbH Tübingen und Rangendingen

Erfolgreiches Re-Audit zum Arbeitsschutzmanagementsystem
Erbe Elektromedizin GmbH Tübingen und Rangendingen

Über die Urkunde zum AMS-Reaudit freuen sich (v.l.n.r.) Armin Flaisch (Leitende Sicherheitsfachkraft und AMS-Beauftragter Fa. Erbe), Roland Heinrich (Sicherheitsfachkraft) und Ekkehard Doll (TAB und Auditleiter BG ETEM)

Die Firma Erbe Elektromedizin in Tübingen stellt Geräte und Instrumente z. B. für Anwendungen in der Hochfrequenz-Chirurgie oder der Wasserstrahl-Chirurgie her. Das Unternehmen hat im Jahr 2008 ein Arbeitsschutzmanagementsystem (AMS) eingeführt und legt größten Wert auf die Vermeidung von Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren. Selbstverständlich also, dass Arbeits- und Gesundheitsschutz auch in Zeiten der Expansion des Unternehmens als gleichrangige Ziele in der Unternehmenspolitik verankert sind.

Mit dem erfolgreichen 3. Re-Audit des AMS konnte das Funktionieren des bestehenden Systems durch die BG ETEM erneut bestätigt werden.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen