Seminare

Maskenpflicht für die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen

Entsprechend der aktuellen SARS-CoV-2- Arbeitsschutzverordnung gilt ab dem 1. Oktober 2022 bei Nichteinhalten des Mindestabstands von 1,5 m eine Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutz (MNS: Chirurgische Maske, OP-Maske oder FFP2/KN95-Schutzmasken). Demnach sind bei Teilnahme an unseren Veranstaltungen auch innerhalb des Seminarraumes sowie auf allen Verkehrsflächen innerhalb der Gebäude (Flure, Treppenhäuser, Toiletten etc.) in der Regel Masken verpflichtend zu tragen.

Zusätzlich wird am ersten, dritten und ggf. fünften Veranstaltungstag (bei Wochenseminaren) für alle Teilnehmenden, gemeinsam unter Aufsicht, ein verpflichtender Corona-Selbsttest vorgesehen. Der Test wird von der BG ETEM zur Verfügung gestellt.

Weitere Details können Sie unserem Hygienekonzept entnehmen.

  • Webcode: 22797185
Diesen Beitrag teilen
Stornogebühr

Bei einer eingehenden Stornierung im Zeitraum von weniger als 10 Kalendertagen vor Seminarbeginn oder bei Nichterscheinen wird eine Stornogebühr erhoben. mehr

Unternehmermodell

Betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung für Betriebe mit bis zu 50 Beschäftigten.