Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Brandschutz

Titel Bild Download

Brandschutz - Ruhe bewahren

Was tun, wenn‘s brennt? Unsere neue Serie gibt Tipps für den Ernstfall. Wir starten mit Punkt 1 - Ruhe bewahren. Auch wenn es schwierig ist, zunächst bitte Panik vermeiden! Erst dann die nächsten Schritte überlegen und besonnen handeln. So lässt sich auch eine brenzlige Situation erst mal überschauen und besser einschätzen.

Brandschutz - Ruhe bewahren (JPEG, 2.30 MByte)

Brandschutz - Vorbeugender Brandschutz

Ein beschädigtes Kabel oder defektes Elektrogerät - ein Brand entsteht manchmal schneller als gedacht. Damit ihr gar nicht erst in brenzlige Situationen kommt, haben wir einige Punkte für euch zusammengestellt, um das Entstehen von Bränden zu vermeiden. Denn Vorbeugen ist besser als Löschen.

Brandschutz - Vorbeugender Brandschutz (JPEG, 3.05 MByte)

Brandschutz - Löschversuche

Können Entstehungsbrände noch mit einem Feuerlöscher oder Wandhydranten bekämpft werden? Dann kann ein Löschversuch unternommen werden. Die Feuerwehr rät: Nur dann löschen, wenn die Brandbekämpfung ohne Eigengefährdung möglich ist und sich der Brand noch in der Entstehungsphase befindet. Denn Menschenleben gehen vor! Bei größeren Bränden oder erfolglosem Löschversuch bitte gleich in Sicherheit bringen.

Brandschutz - Löschversuche (JPEG, 2.18 MByte)

Brandschutz - Mit Plan

Brandschutz mit Plan. Handlungsanweisungen und Regeln zur Brandverhütung und -bekämpfung findet ihr in der Brandschutzordnung, die im Betrieb ausgehängt ist.

Brandschutz - Mit Plan (JPEG, 2.47 MByte)

Brandschutz - wo brennts

Wo brennt’s denn? Feuerwehr und Rettungskräfte müssen über den Brandmelder oder die 112 alarmiert werden. Brandstelle und Umfang des Feuers mitteilen. Was ist geschehen? Wie viele Verletzte/Erkrankte? Besteht Lebensgefahr? Aber bitte nicht gleich auflegen, sondern auf Rückfragen der Rettungsleitstelle warten.

Brandschutz - wo brennts (JPEG, 2.31 MByte)

Im Brandfall 1

Wusstet ihr, dass ihr im Brandfall den Aufzug nicht benutzen sollt? Wir zeigen euch drei Gründe, den Aufzug nicht zu benutzen: Ein Grund ist, dass der Fahrstuhl Strom benötigt, um zu funktionieren. Fällt der Strom aus - was im Brandfall durchaus passieren kann - bleibt der Aufzug stehen und die Fahrgäste sitzen in der Falle.

Im Brandfall 1 (JPEG, 1.07 MByte)

Im Brandfall 2

Wenn es brennt noch schnell den Aufzug nehmen? Keine gute Idee, denn der Aufzugschacht reicht vom Keller bis in das oberste Geschoss eines Gebäudes. Dadurch kann ein Kamineffekt entstehen und der Rauch mit giftigen Brandgasen nutzt den Schacht als Abzug. Die Insassen des Aufzugs sind so dem giftigen Qualm schutzlos ausgesetzt.

Im Brandfall 2 (JPEG, 3.04 MByte)

Im Brandfall 3

Der dritte und letzte Grund, den Aufzug im Brandfall nicht zu benutzen ist folgender: Hält der Fahrstuhl in einem sehr verrauchten Stockwerk, kann es passieren, dass der Qualm die Lichtschranke im Türbereich blockiert und die Türen nicht mehr schließen können. Der Fahrstuhl steckt mitsamt Insassen in dem verrauchten Stockwerk fest.

Im Brandfall 3 (JPEG, 1.01 MByte)

Brandschutz Piktogramme

Folgende Piktogramme zum Brandschutz sollten Interesse bei jedem wecken, denn sie kennzeichnen Orte, an denen ihr z. B. Löscheinrichtungen oder Brandmeldeeinrichtungen findet und geben wichtige Hinweise zum brandschutzgerechten Verhalten. Alle wichtigen Infos findet ihr außerdem in unserem Faltblatt zum Thema „Brandschutz“ oder in der Broschüre „Vorbeugender Brandschutz und Verhalten im Brandfall“.

Brandschutz Piktogramme (JPEG, 6.07 MByte)
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen