Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Abgabe des digitalen Lohnnachweises

1. Stammdatenabruf
Bevor Sie uns die Lohnsummen melden können, rufen Sie zunächst die für Ihr Unternehmen aktuell gültigen Stammdaten (Gefahrtarifstellen) ab. Der Abruf muss jedes Jahr wiederholt werden. Hierfür brauchen Sie Ihre Zugangsdaten.

  • Betriebsnummer der BG ETEM (BBNRUV): 37916971
  • Ihre achtstellige Mitgliedsnummer
  • Ihre PIN
Zugangsdaten nicht zur Hand?
Ihre Zugangsdaten für den digitalen Lohnnachweis finden Sie ganz einfach im Extranet der BG ETEM oder Sie schreiben eine Mail an und fordern die Daten erneut an.

2. Stammdatenantwort verarbeiten
Bitte übernehmen Sie die zurückgemeldeten Stammdaten in Ihr Entgeltabrechnungsprogramm. Wichtig ist, dass jedem Beschäftigten die zutreffende Gefahrtarifstelle zugeordnet ist.

3. Abgabe des Lohnnachweises
Nach erfolgreicher Datenübernahme ist die Übermittlung des digitalen Lohnnachweises möglich.

 

Lohnnachweis mit mehreren Abrechnungsstellen
Hat Ihr Unternehmen mehrere Stellen, welche die Lohn- und Gehaltsabrechnung durchführen, muss jede dieser Stellen einen Stammdatenabruf durchführen und einen Lohnnachweis abgeben. Die BG ETEM erwartet für jeden Abruf einen (Teil-)Lohnnachweis. Sämtliche (Teil-)Lohnnachweise eines Unternehmens werden von uns zur Beitragsberechnung zusammengefasst und im Beitragsbescheid wie bisher als Gesamtlohnsumme ausgewiesen.

Lohnnachweis ohne Entgeltabrechnungsprogramm
Wird in Ihrem Unternehmen kein Entgeltabrechnungsprogramm genutzt, ist der digitale Lohnnachweis über die systemgeprüfte Ausfüllhilfe sv-net/standard oder sv.net/comfort abzugeben.

Eine Kurzanleitung zur Nutzung des sv.nets finden Sie hier.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen