Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Erstmals auf der A+A: Prevention Slam

Im Rahmen der A+A in Düsseldorf findet am 8. November der erste Prevention Slam statt. Es werden junge Menschen ab 18 gesucht, die sich mit Projekten zu Sicherheit, Gesundheit und Ergonomie bei der Arbeit kreativ auseinandersetzen. Die Bewerbungsfrist läuft bis 1. September.

Auf sich Acht geben, etwas für sich selbst tun, gesund bleiben, zufrieden werden - im privaten Leben kümmern wir uns um diese Fragen. Doch wie sieht es mit der Arbeitswelt aus? Spielt Gesundheit da eine Rolle? Kann Arbeit gesund sein - und wie gelingt die persönliche Work-Life-Balance? Was ist dafür wichtig und notwendig?

Projekte zum Thema Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz können beim ersten Prevention Slam by Basi zum Thema "Gesunde Arbeit heißt für mich" in Form eines Poetry Slams oder Science Slams vorgestellt werden. Wer mit seinem Beitrag in die Finalistenrunde mit Auftritt bei der A+A kommt, hat die Chance auf ein Preisgeld von bis zu 800 Euro.

Prevention Slam startet mit dem kommmitmensch Film & Mediafestival der A+A 2019
Vom 5. bis 8. November 2019 findet der 36. Internationale A+A Kongress in Düsseldorf statt, begleitet von der A+A Fachmesse. Erstmalig sollen in der Veranstaltung "Fokus Professionen" auch angehende Akteure für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu Wort kommen.

Am Freitag den 8.11.2019 findet der erste Prevention Slam mit dem Thema "Gesunde Arbeit heißt für mich" statt. Studierende aus dem Bereich Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit, aber auch aus anderen Fachbereichen sind aufgerufen, sich noch bis zum 1. September mit ihren Projekten bzw. aufbereiteten Themen zu bewerben.

Die Finalisten stellen ihre Arbeiten innerhalb von 7 Minuten auf der Bühne vor und der Applaus des Publikums entscheidet über die Gewinner, auf die Preisgelder warten. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.prevention-slam.de.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen