Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Neue Plakatserie: Provozieren für die Sicherheit

(26.02.2019) Markante Farben, ikonische Bilder und starke Sprüche - so wirbt die neue Plakatserie der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

"Die Motive der Plakate arbeiten ganz bewusst mit kleinen Irritationen", beschreibt Holger Zingsheim, Leiter der Kommunikationsabteilung der BG ETEM, die Plakatidee. "Wir wollen", so Zingsheim, "für die Sicherheit provozieren."

Das Zusammenspiel von zwei Bildsymbolen, die wie Piktogramme wirken, lässt sich auch mit einem flüchtigen Blick schnell erfassen. Die sprachlichen Botschaften sind knapp und prägnant formuliert. Sie unterstützen das Verständnis des Motivs und verstärken die Wirkung des Plakats.

Crossmediale Verbreitung
Plakat 2019 "Ausweglos"Mitgliedsunternehmen der BG ETEM erhalten alle drei Monate neue Plakate aus der Serie kostenfrei zugeschickt. "Viele Mitgliedsunternehmen haben feste Plätze für unsere Plakate eingerichtet", weiß Zingsheim zu berichten. Er unterstreicht, dass die Motive nicht nur als klassische Plakate genutzt werden, sondern auch den Weg in die digitale Welt gefunden haben. Als animierte GIFs finden sie insbesondere in den Social-Media-Kanälen der BG ETEM ihr Publikum. Zingsheims Credo: "Wir wollen unsere Botschaft in allen Kanälen adäquat ausspielen."

Für Sicherheit entscheiden
Mit der Plakatserie will die BG ETEM auch ihre Kampagne "kommmitmensch" für eine bessere Kultur der Prävention noch stärker ins Bewusstsein der Unternehmen bringen. "Wir wollen", so Zingsheim", dass Führungskräfte und Beschäftigte bei allen Entscheidungen bewusst Sicherheit und Gesundheit den Vorrang geben."

Hintergrund BG ETEM
Die BG ETEM ist die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,8 Millionen Beschäftigte in gut 200.000 Mitgliedsbetrieben. Sie kümmert sich um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Mitgliedsbetrieben sowie um Rehabilitation und Entschädigung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Für ihre Mitgliedsunternehmen übernimmt die BG ETEM die Haftung für die gesundheitlichen Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gegenüber den Beschäftigten und stellt diese auch untereinander von der Haftung frei.

Pressekontakt
Christian Sprotte
Pressesprecher
Telefon 0221 3778-5521
Telefax 0221 3778-25521
Mobil 0175 260 73 90
E-Mail sprotte.christian@bgetem.de
Internet www.bgetem.de, Webcode 11364615

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen