PHOTOVOLTAIKANLAGEN

Finanzielle und rechtliche Aspekte beachten

(06.12.2023) Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) zur Stromerzeugung sind beliebt. Doch Installation und Wartung auf den Dächern sind nicht ungefährlich. Über einige wichtige Aspekte informiert die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) mit einem neuen Faltblatt.

In einer repräsentativen Umfrage, die das Marktforschungsinstitut Civey im Auftrag der BG ETEM durchgeführt hat, wurden im November 2023 rund 1.000 Hausbesitzer befragt. Dabei gaben 31 Prozent der Befragten an, bereits eine PV-Anlage zu besitzen und weitere 23 Prozent wollen eine Anlage in den nächsten zwölf Monaten installieren lassen.

Rechtliche und finanzielle Aspekte
Bei der Beauftragung von Arbeiten müssen Eigenheimbesitzerinnen und -besitzer neben vielen technischen und organisatorischen Fragen auch finanzielle und rechtliche Aspekte beachten.

So verbergen sich Zusatzkosten oft in den Montagearbeiten: Kosten für den Auf- und Abbau von Gerüsten und die Zugänge zum Arbeitsort werden oft nicht im Angebot berücksichtigt oder ganz ausgenommen.

Informationen nachlesen
Das neue Faltblatt "Photovoltaikanlagen: Errichtung - Modernisierung - Wartung - Instandhaltung" der BG ETEM weist knapp gefasst auf wichtige Punkte hin und erläutert in Kürze wesentliche Aspekte der Arbeitssicherheit für die Ausführung der Arbeiten.

Eigenheimbesitzerinnen und -besitzer können das Faltblatt unter www.bgetem.de heruntergeladen. Für Elektrofachbetriebe stehen gedruckte Exemplare zur Verfügung, um diese an Kunden weiterzugeben. Mitgliedsbetriebe der BG ETEM erhalten 30 Exemplare kostenfrei; darüber hinaus betragen die Kosten 0,50 € pro Exemplar. Besteller, die nicht bei der BG ETEM versichert sind, zahlen 0,50 € pro Exemplar und zusätzlich 3,50 € Versandkosten.

Hintergrund BG ETEM
Die BG ETEM ist die gesetzliche Unfallversicherung für rund vier Millionen Beschäftigte in gut 200.000 Mitgliedsbetrieben. Sie kümmert sich um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in den Mitgliedsbetrieben sowie um Rehabilitation und Entschädigung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Für ihre Mitgliedsunternehmen übernimmt die BG ETEM die Haftung für die gesundheitlichen Folgen von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten gegenüber den Beschäftigten und stellt diese auch untereinander von der Haftung frei.

Pressebild (die Verwendung dieses Bildes ist nur in Verbindung mit der Pressemitteilung und nicht zu anderen Zwecken gestattet.)

Pressekontakt
Christian Sprotte
Pressesprecher
Telefon 0221 3778-5521
Telefax 0221 3778-25521
Mobil 0175 260 73 90
E-Mail sprotte.christian@bgetem.de
Internet www.bgetem.de, Webcode 11364615

  • Webcode: 23973597
Diesen Beitrag teilen
Abo-Services

Bitte abonnieren Sie hier unsere aktuellen Pressemitteilungen.
Wenn Sie sich wieder abmelden möchten, nutzen Sie bitte diesen Link.

Abonnieren Sie unseren News-Feed (Anleitung: RSS-Feed - So geht's)

Oder abonnieren Sie unsere Newsletter etem und profi an.

Ganz sicher.

Auf der Suche nach unserem Podcast? Hier ist er:

Podcast "Ganz sicher"

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung