Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Arbeiten, die Zündquellen mit sich bringen können

Für Arbeiten, die Zündquellen mit sich bringen können (z. B. Reinigungs-, Instandhaltungs-, Montage- oder ähnliche Tätigkeiten), sind Verfahren zur Genehmigung von Schweiß-, Schleif- und Trennarbeiten (Feuererlaubnisschein) und Arbeitsfreigabe für gefährliche Arbeiten (Arbeitsfreigabeschein) anzuwenden.

Vor Aufnahme der Arbeiten ist die Quelle der Ex-Atmosphäre zu entfernen. Die Arbeiten werden erst dann freigegeben, wenn eine Messung mit geeigneten Geräten ergeben hat, dass keine explosionsfähige Atmosphäre mehr vorhanden ist. Während der Arbeiten ist sicherzustellen, dass keine brennbaren Stoffe erneut freigesetzt werden. Kann dies nicht sichergestellt werden, muss die Atmosphäre kontinuierlich durch geeignete Mess- und Warngeräte überprüft werden.

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen