Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Explosionsschutzkonzept und Explosionsschuzdokument

Das Explosionsschutzkonzept umfasst insbesondere folgende Maßnahmen:

  • Ermittlung der Bereiche, in denen eine explosionsfähige Atmosphäre entstehen kann,
  • Beurteilung der Explosionsgefahr in den ermittelten Bereichen,
  • Einteilung der Bereiche in Ex-Zonen,
  • Festlegung und Durchführung von Schutzmaßnahmen.

 

Wird bei der Gefährdungsbeurteilung festgestellt, dass die Bildung einer gefährlichen explosionsfähigen Atmosphäre nicht vermieden werden kann, sind die explosionsgefährdeten Bereiche in Zonen einzuteilen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen festzulegen.

Die Zonen und die getroffenen Schutzmaßnahmen müssen in einem Explosionsschutzdokument dokumentiert werden. Eine Hilfe zur Ermittlung von Explosionsrisiken und zur Erstellung eines Explosionsschutzdokumentes finden Sie in den Arbeitshilfen S248 "Gefährdungsbeurteilung Explosionsrisiken" und S248.04 "ESD Verpackungstief- und Flexodruck mit Lösemittelfarben"

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen