Erste Hilfe

Schnelle und richtige Erste-Hilfe-Maßnahmen sind auch bei leichteren Verletzungen wichtig.

Berufsgenossenschaften übernehmen die Kosten für die Ausbildung von Ersthelfern.
Lehrgänge können bei folgenden Institutionen absolviert werden: Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, DLRG, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst. Bitte erfragen Sie Termine beim jeweiligen Ortsverband. Die Kosten rechnen die Veranstalter direkt mit der Berufsgenossenschaft ab.

Übrigens: Erste-Hilfe-Kurse müssen alle zwei Jahre aufgefrischt werden. Bis zu 20 anwesenden Beschäftigten muss mindestens ein Ersthelfer zur Verfügung stehen. Bei mehr als 20 Beschäftigten muss die Anzahl der Ersthelfer 10% der anwesenden Beschäftigten entsprechen.

 

Die BG ETEM  hat viele Informationsmedien zur Ersten Hilfe entwickelt:

  • Webcode: 11337231
Diesen Beitrag teilen
DGUV job - Wir verbinden Menschen mit Arbeit

DGUV job - Wir verbinden Menschen mit Arbeit

Der Service für Arbeitsvermittlung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Berufliche und soziale Rehabilitation der BG ETEM

Videos

Das Reha-Management der gesetzlichen Unfallversicherung.

Das Reha-Management der gesetzlichen Unfallversicherung.

Die Rentenausschüsse der Berufsgenossenschaft.

Die Rentenausschüsse der Berufsgenossenschaft.

Gesundheitsvorsorge

gvs.bgetem.de - gvs

Die GVS organisiert die arbeits-medizinische Vorsorge von Personen, die beruflich asbest-faserhaltigem oder künstlichem mineralischem Faserstaub der Kategorie 1A oder 1B ausgesetzt waren oder noch sind.