Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Brand- und Explosionsgefahren durch Druckbestäubungspuder

Druckbestäubungspuder auf Stärke- oder Zuckerbasis und Papierstäube mit Teilchengrößen unter 0,5 mm gehören zu den brennbaren Stäuben. Liegen sie in ausreichender Menge vor (beispielsweise im Auslagebereich von Bogenoffsetmaschinen), kann dies zu einer gefährlichen explosionsfähigen Atmosphäre führen.

(Grundlegende Informationen: "Themen A-Z" > "Brand- und Explosionsschutz"

oder "Gefährdungsbeurteilung: Explosionsrisiken" (S248)

Gibt es gleichzeitig eine wirksame Zündquelle (z. B. UV- oder IR-Trockner), kann es sogar zu Verpuffungen oder Explosionen kommen. Zur Staubreduzierung bietet sich der Einsatz eines Puders nach den Kriterien der freiwilligen Branchenvereinbarung für staubarme Druckbestäubungspuder an. Eine weitere Staub mindernde Maßnahme ist der Einsatz einer speziellen Puderabsaugung in der Bogenauslage der Druckmaschine. Trotz dieser Maßnahmen ist die regelmäßige Reinigung unumgänglich. Dazu sollte ein Industriestaubsauger verwendet werden, der für das Saugen brennbarer Stäube geeignet ist, da im Inneren eine explosionsfähige Atmosphäre entstehen kann.

 

 

Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen