Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Betriebsklima

Ein gutes Betriebsklima entsteht durch gegenseitige Wertschätzung, Respekt und Vertrauen. Jeder Betrieb hat seinen eigenen Charakter. Er wird geprägt vom sozialen Klima, das dort herrscht und für alle spürbar ist. Ein gutes Betriebsklima beeinflusst Gesundheit und Sicherheitsverhalten der Beschäftigten positiv. Und ist zugleich ein Erfolgsfaktor.

Das Betriebsklima beschreibt die Eigenschaften und Attribute eines Betriebes. Studien belegen seinen Einfluss auf die Gesundheit - sowohl der einzelnen Beschäftigten als auch der Organisation als Ganzes. Denn ein gutes Betriebsklima geht einher mit einer Reihe von grundlegenden Werten, die gleichermaßen leistungsfähige Betriebe auszeichnen:

  • ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl
  • soziale Unterstützung
  • gegenseitiges Vertrauen
  • gute Kommunikation
  • konstruktiver Umgang mit Fehlern und Konflikten
  • gemeinsame Werte und Normen
  • individuelle Wertschätzung
  • gute Führung

Kollegialität und gegenseitige Unterstützung
Ein gutes Sozialklima gibt Beschäftigten Raum für stärkende Lern- und Arbeitserfahrungen. Die Führung und der Umgang miteinander sind kollegial und wertschätzend. Gemeinsam mit einer guten Kommunikation prägt das soziale Klima entscheidend, inwieweit sich Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit "ihrem" Betrieb identifizieren, ob sie gerne zur Arbeit kommen oder gar stolz sind, dort zu arbeiten. Dies kann seinen Ausdruck auch in Betriebsfeiern, Gesundheitstagen und anderen gemeinsamen Aktivitäten finden.

Gemeinsame Werte und Regeln
Ein gutes Betriebsklima basiert auf gemeinsamen Werten und Regeln - und dem guten Austausch darüber. Mit Blick auf Sicherheit und Gesundheit heißt das: Beschäftigte übernehmen die Sicherheitskultur und gesundheitsgerechtes Verhalten in ihr eigenes Handeln - oft auch außerhalb der Arbeitswelt.

Was sind die Merkmale eines gesundheitsorientierten Betriebsklimas?

  • Es herrscht ein Klima sozialer Unterstützung und Wertschätzung.
  • Die Kollegialität beruht auf gemeinsamen Regeln und Werten.
  • Führungskräfte und Beschäftigte gehen offen und bewusst miteinander sowie mit Konflikten und Fehlern um.
  • Es werden gemeinsame Aktivitäten wie Betriebsfeste, Gesundheitstage, Betriebssport angeboten und gefördert.
Diesen Beitrag teilen
Diesen Beitrag teilen